Bundesoberstufenrealgymnasium an der Theresianischen Militärakademie

"Militärrealgymnasium"

Das Internat - ganztägige Betreuung und erweiterte Ausbildung



 

Führungsteam Internat

 


Portraits von 

Foto Tschank


Kommandant

Oberst Wilhelm Mainhart, MSD, MBA



050201 20 29600 

wilhelm.mainhart@bmlvs.gv.at

Stellvertreter und Internatsleiter

Major Mag. (FH) Stefan Haas



050201 20 29620

stefan.haas@bmlvs.gv.at

 



Sekretariat/Assistenz

 



Fachinspektorin Petra Wappel

Sekretärin Schule & Internat



050201 20 29605

milrg.kanzlei@bmlvs.gv.at


 


Erzieher/innen-Team

im Schuljahr 2017/18 




Alle Erzieher/innen sind in ihrer Dienstzeit  erreichbar unter:

050201 20 29650 (Dienstzimmer) oder 0664 6222138

erzieher@milrg.at

Hauptmann Mag. Serge Claus



verantwortlich 8. Klassen

Oberleutnant Eric Lang



verantwortlich 8. Klassen

Oberleutnant Mag.a Julia Lechner



bis Ende November 2017 an der LAVAK Wien

Oberleutnant Mag. (FH) Peter Resch



verantwortlich 8. Klassen


Oberleutnant Daniel Stog, B.Sc.



dauerhaft dienstzugeteilt an die Entwicklungsabteilung der MilAk;

für das MilRG unterstützend tätig





Internatssport




Vizeleutnant Peter Nebel

(Ausdauersportarten)




050201 20 ...

peter.nebel@bmlvs.gv.at

Oberst Mag. Horst Stocker

(Schwimmen)




050201 20 ...

horst.stocker@bmlvs.gv.at

 

Verwaltung & Organisation

 



Vizeleutnant Gerhard Wappel

(Dienstführender Unteroffizier)

 


050201 20 29622

ab 1. September 2017 DUO am Institut II der MilAk


Vizeleutnant Gerhard Steurer

(Wirtschafts-Unteroffizier)



050201 20 29681

Vizeleutnant Günter Flatischler

(Nachschub-Unteroffizier)

 



050201 20 29461

mitverwendet als NUO an der MilAk



Ausbildungsangebote im Internat


1. Internatssport

Sport ist für uns ein Teil der Persönlichkeitsbildung. Wir verstehen sportliche Aktivitäten als selbst­verständliches Element in der Lebensgestaltung: für Gesundheit und Belastbarkeit.

Mit der weiter bestehenden besonderen sportlichen Ausrichtung (in ihrer großen Breite) ist unser BORG eine Bildungseinrichtung für "Körper und Geist".

Daher können unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur in ihrer Freizeit die vorhandene Infrastruktur nutzen (Sport-anlagen im Akademiepark, Kraftkammer etc.), sondern sie wählen aus einer Anzahl von Angeboten im Internatssport eine Sportart. Seit September 2016 wurden die folgenden Wahlsportarten angeboten: Alpinausbildung/Klettern, Fußball, Ausdauersport, Orientierungslauf und Schwimmen. Der Flugsport war 2014 Einsparungen zum Opfer gefallen. Reiten wird zwar offiziell nicht mehr als Internatssport angeboten, dennoch wird der Reitsport - unter bestimmten Bedingungen bzw. Regelungen - aber ausgeübt. Im letzten Schuljahr 2017/18 des MilRG können noch Ausdauersport und Schwimmen besucht werden.


2. Vormilitärische Ausbildung & Erziehung

Die so genannte "vormiilitärische Ausbildung" bzw. die Erziehung unserer Internatsschüler/innen ("Zöglinge") sind grundlegende Bausteine des MilRG. Beides zielt darauf ab, dass unsere Schülerinnen und Schüler beispielsweise soziale und kommunikative Kompetenzen, Kompetenzen in gesellschaftlich und sicherheitspolitisch relevanten Bereichen (z. B. externe/interne Sicherheit, Politik, Kultur, Gemeinwesen, Verwaltung etc.) sowie Führungs-kompetenzen entwickeln, diese in der Gemeinschaft des Internats und in der Übungspraxis stärken und schließlich qualifiziert anwenden können.  

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern hierbei auch eine Form des erlebnisorientierten Lernens. Eine unserer Maximen ist es, junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung überdurchschnittlich zu fördern und zu jungen Führungskräften mit umfassenden Kenntnissen und Fähigkeiten, welche in einer globalen Gesellschaft von zu-nehmender Bedeutung sind, heranzubilden.

Das Leben in einem Internat braucht Selbstständigkeit und Teamgeist. Wir setzen weiters auf die Vorbildwirkung der älteren Jahrgänge und auf kooperatives Verhalten. Mit dem Schülerparlament wird am MilRG demokratisches Verhalten und Mitbestimmung wirklich gelebt. Wir forcieren das aktive Miteinander nicht nur über die Sportangebote im Internat, sondern auch mit zusätzlichen Bildungsangeboten (z. B. Expertenvorträgen, Exkursionen, Austausch-programmen etc.) und Zusatzqualifikationen (z. B. Rhetorik-Training, Erste-Hilfe-Kurs [ein 16-stündiger Kurs, der für den Führerschein dient], Tanz- und Benimmkurs etc.).


Im rein militärisch ausgerichteten Teil der so genannten "vormiilitärischen Ausbildung" werden den Schülerinnen und Schülern, abhängig von ihrer Jahrgangsstufe, beispielsweise die folgenden Inhalte vermittelt:

  • 5. Klassen: Erlernen militärischer Umgangsformen, Umgang mit militärischer Ausrüstung, Exerzierdienst, Kennenlernen der Strukturen des Bundesheeres, Karten- und Geländekunde, Orientierung etc.
  • 6. und 7. Klassen: Leben im Felde ("Outdoor"), Fernmelde- und Pionier-Dienst, Besuche bei Verbänden des Bundesheeres sowie Blaulicht-Organisationen, Tanzkurs, Erste-Hilfe-Kurs etc.
  • 8. Klassen: Wahrnehmen von Führungs- und Organisationsaufgaben (für die unteren Jahrgänge) - für den letzten Jahrgang 2017/18 nicht mehr möglich

  

Das soziale Leben im Internat, die Angebote im vormilitärischen Sektor und die gemeinsamen sportlichen Aktivitäten schaffen einen überdurchschnittlichen Teamgeist in unserem Haus. Im Vergleich zu anderen Oberstufen-realgymnasien Österreichs erhalten unsere Schülerinnen und Schüler - als Mitglieder im Internat und den damit verbundenen Ausbildungsinhalten - weit mehr inhaltliches Input, Social Skills und Know-how. Das Tagespensum ist deshalb zwar sicherlich höher als an klassischen AHS und der Alltag ist klarer durchstrukturiert (z. B. Sporteinheiten, Lernzeiten o. Ä.), aber unsere Schülerinnen und Schüler sind nach vier Jahren am MilRG zweifellos perfekt auf die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft vorbereitet!